Atomuhr online
Jahreskalender

Also hat Gott die Welt geliebt,

daβ er seinen eingeborenen Sohn gab,

auf daβ alle, die an ihn glauben,

nicht verloren werden,

sondern das ewige Leben haben.

Johannes 3:16

Denn so du mit deinem Munde bekennst Jesum, daβ er der Herr sei; und glaubst in deinem Herzen, daβ ihn Gott von den Toten auferweckt hat, so wirst du selig.

Römer 10:9

       Lies die Bibel         

 

 

Aktuelles

Im Juli haben wir jeden Sonntag Gottesdienst 10 Uhr in Bavenstedt

06.07.2014 Gottesdienst 10.00 Uhr mit Abendmahl (Einleitung . Carsten) (Wort . Barono) und nach der versammlung wollen wir gemeinsam Mittagessen

13.07.2014 Gottesdienst 10.00 Uhr (Einleitung .Gimeno) (Wort . Carsten )

20.07.2014 Gottesdienst 10 Uhr Einleitung Carsten / Wort Barono

27.07.2014 Taufe am Hohnsensee um 10 Uhr

Gebetstunde: 28.07.2014 18.30 Uhr mit Abendmahl

Christliches Fasten - was sagt die Bibel dazu?

Antwort: Die Bibel gibt Christen nicht die Anweisung zu fasten. Es ist nicht etwas, das Gott von Christen fordert oder verlangt. Gleichzeitig praesentiert die Bibel Fasten als etwas das gut und vorteilhaft ist und erwartet wird. Die Apostelgeschichte berichtet von Glaeubigen, die fasten bevor sie Entscheidungen trafen (Apg. 13:4; 14:23). Fasten und Gebet sind oft miteindander verknuepft (Lukas 2:37; 5:33). Zu oft konzentriert man sich beim Fasten an den Mangel von Essen. Vielmehr sollte der Zweck des Fastens sein, unsere Augen von den weltlichen Dingen abzuwenden und sich stattdessen auf Gott zu konzentrieren. Fasten ist ein Weg, Gott und sich selbst zu demonstrieren, das wir es Ernst mit der Beziehung zu Ihm meinen. Fasten hilft uns, einen neuen Blickwinkel und ein erneuertes Vertrauen in Gott zu erhalten.

Obwohl das Fasten in der Schrift meistens ein Fasten vom Essen ist, so gibt es andere Arten, zu fasten. Irgend etwas, auf das du zeitweise verzichten kannst um dich besser auf Gott zu konzentrieren kann als Fasten angesehen werden (1. Korinther 7:1-5). Fasten sollte auf eine bestimmte Zeit begrenzt sein, besonders wenn man vom Essen fastet. Ausgedehnte Zeitspannen ohne Nahrungsaufnahme ist fuer den Koerper schaedlich. Fasten ist nicht dazu beabsichtigt, den Koerper zu bestrafen, sondern sich auf Gott zu konzentrieren. Fasten sollte auch nicht als "Diaet-Programm" betrachtet werden. Faste nicht, um Gewicht abzunehmen, sondern um eine tiefere Beziehung zu Gott zu bekommen. Ja, jeder kann fasten. Manchen mag es nicht moeglich sein, von Nahrungsmittel zu fasten (z. B. Diabetiker), aber jeder kann zeitweise auf etwas verzichten, um sich mehr auf Gott zu konzentrieren.

Indem wir unsere Augen von den Dingen der Welt abwenden, koennen wir uns besser auf Christus konzentrieren. Fasten ist nicht etwas, um von Gott zu bekommen, was wir wollen. Fasten aendert uns, nicht Gott. Fasten ist nicht ein Weg, um geistlicher als andere zu erscheinen. Fasten soll auf eine demuetige Art und mit einer freudigen Einstellung getan werden. Matthaeus 6:16-18 sagt uns: "Wenn ihr aber fastet, so sehet nicht düster aus wie die Heuchler; denn sie verstellen ihre Angesichter, damit sie den Menschen als Fastende erscheinen. Wahrlich, ich sage euch, sie haben ihren Lohn dahin. Du aber, wenn du fastest, so salbe dein Haupt und wasche dein Angesicht, damit du nicht den Menschen als ein Fastender erscheinest, sondern deinem Vater, der im Verborgenen ist; und dein Vater, der im Verborgenen sieht, wird dir vergelten."

Männerstunde am und 2014 um 18.30 Uhr in Bavenstedt

Dank Gottesdienst am 2014 mit Abendmahl / Leitung